Übersetzung

Eurodram: Auswahl deutschsprachiges Komitee 2017

Das deutschsprachige Eurodram-Komitee hat die aktuelle Auswahl bekanntgegeben. Diese ist in diesem Jahr stark geprägt von Stücken aus Südosteuropa. Alexander Manuiloff: Der Staat (Aus dem Bulgarischen / Englischen von Hannes Becker) Ivor Martinić: Drama über Mirjana und die Menschen um sie herum (Aus dem Kroatischen von Blazena Radas) Simona Semenič: Sieben Köchinnen, vier Soldaten und […]

Kommentar

Quantensprung des Übersetzens

Auf Nachtkritik ist ein Artikel zum Theaterübersetzen erschienen: „Was ist eigentlich ein deutsches Drama? Ein Hauptkriterium ist immer noch, dass es in deutscher Sprache verfasst sein muss. Aber ist das noch zeitgemäß? Entstehen auf den Computern in deutschen Landen lebender Dramatiker*innen nicht längst Geschichten, die für ein hiesiges Publikum zwar hochaktuell aber nicht mehr ausschließlich […]

Veranstaltung

HOOKED ON TRANSLATION

Jean Graham-Jones zu Gast bei Drama Panorama: Forum für Übersetzung und Theater e. V. Wir freuen uns sehr, unsere Kollegin Jean Graham-Jones aus den Vereinigten Staaten als Gast bei diesem Gespräch begrüßen zu dürfen. In einem informellen Gespräch tauschen sie und Henning Bochert, Übersetzer zahlreicher US-amerikanischer Theaterstücke, sich über die aktuelle Bedeutung von Übersetzung im […]

Veranstaltung

BERLIN DIARY (SCHLÜTERSTRASSE 27) Uraufführung

Die US-amerikanische Theaterautorin Andrea Stolowitz verbrachte 2014/2015 ein Jahr lang mit einem DAAD-Stipendium als Hausautorin am English Theatre Berlin | International Performance Arts Center, um für ihr neues Stück BERLIN DIARY (SCHLÜTERSTRASSE 27) zu recherchieren. Mittlerweile steht ihr Stück unmittelbar vor der Fertigstellung. Die Uraufführung ist für den 06. Oktober 2016 im English Theatre Berlin […]

Kommentar

HYBRIDE von Henning Bochert

Hybride nannte Henning Bochert seine vielschichtig strukturierten Texte, in denen er die Familie in all ihren Facetten sprachlich verspielt analysiert. In meiner Spezies, unserer Familie, wohnt genotypisch die Möglichkeit, Unangenehmes zu benennen so gut wie die, es zu ignorieren. Phänotypisch haben wir nun die Fähigkeit ausgebildet, Probleme, für die wir keine schnelle Lösung wissen, zu […]