Veranstaltung

Jetzt im Handel: Von Masochisten und Mamma-Guerillas

Tschechische Gegenwartsdramatik – grotesk, politisch und aktuell Drama Panorama: Forum für Übersetzung und Theater e. V. stellt seit 2014 beim Festival tschechischer Gegenwartsdramatik Ein Stück: Tschechien in Berlin neue Theaterstücke in szenischen Lesungen und Gastspielen vor. Als Herausgeberin der Anthologie Von Masochisten und Mamma-Guerillas wählte Kuratorin Barbora Schnelle beim Festival bereits präsentierte Stücke und ergänzte […]

Allgemein

Juni-Stammtisch

Liebe Mitglieder und Freunde, Nächste Woche Mittwoch (30.05., 13 Uhr) ist wieder Stammtisch, endlich wieder in der Sonne im schönen Garten der 3 Schwestern. Kommt zahlreich, bevor alle in den Urlaub verschwinden. Wir freuen uns!

Kommentar

Pressestimmen zu DER SCHAUSPIELER UND SCHREINER MAJER ÄUẞERT SICH ZUM ZUSTAND SEINES HEIMATLANDES

Die selbstbewusste Interpretation der Rolle durch Stanislav Majer hebt den Text von Zábranský noch eine Ebene höher, wenn es um das Ironische geht. Die Regisseurin Kamila Polívková lässt dem Hauptprotagonisten des Abends viel Raum für ein modernes, minimalistisches Spiel… (…) In Zusammenarbeit mit der Regisseurin fand der Schauspieler einen genauen Schlüssel, wie man Meinungen präsentiert, […]

Kommentar

Hintergrund: DER SCHAUSPIELER UND SCHREINER MAJER ÄUẞERT SICH ZUM ZUSTAND SEINES HEIMATLANDES

von Barbora Schnelle Aktuelle Diskurse der tschechischen Gesellschaft will ganz gezielt das Prager Theater Studio Hrdinů (dt. Studio der Helden, benannt u.a. nach dem Sitz des Theaters in der Straße Dukelských hrdinů, dt. Straße der Dukla-Helden) auf der Bühne abbilden. Das Theater mit Sitz in den Kellerräumen des Messepalasts, in dem die moderne Kunst aus […]

Veranstaltung

EIN STÜCK: TSCHECHIEN 2018 : Biografien

Biografien der Dramatiker*innen und Regisseurinnen des diesjährigen Festivals tchechischer Gegenwartsdramatik Dramatiker*innen David Drábek (*1970) studierte Film- und Theaterwissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Palacký-Universität in Olomouc. Als Dramaturg und Regisseur arbeitete er an mehreren Theatern, u. a. am Moravské divadlo/Mährischen Theater in Olomouc und am Theater Minor in Prag. Von 2008 bis 2017 war er […]

März 1968 an polnischen Theatern

Über die folgenschweren Ereignisse im März 1968 in Polen ist sogar in Polen selbst nicht mehr viel bekannt. In ihrem „Theaterbrief aus Polen“ schildert Iwona Uberman auf Nachtkritik, wie sich verschiedene Theater im Nachbarland daran erinnern.

Allgemein

Stammtisch am 4. April

„Die besten Menschen wohnen viel zu weit weg“, denkt man, wenn man allein am Tisch sitzt. Deshalb, liebe Kollegen und Freunde und Interessierte an unserer Arbeit, vergesst unsere liebe Gewohnheit des monatlichen Treffens in den „3 Schwestern“ nicht, selbst, wenn die Eier und anderen Köstlichkeiten des Osterfestes noch schwer im Magen liegen. Die Speisekarte hält […]

„Wunsch, Indianer zu werden“

Sprachübergreifende Fortbildung zum Artikelgebrauch im Deutschen Für literarische ÜbersetzerInnen und andere Interessierte Leitung: Gabriele Leupold und Eveline Passet Das Deutsche ist, wie die meisten Sprachen in Europa, eine sogenannte Artikelsprache. Allerdings verraten Wendungen wie Kafkas Titel, dass dem nicht immer so war und die Grammatikalisierung auch jetzt noch nicht abgeschlossen ist. In ihrer sprachhistorischen und […]