Kommentare 0

Video: Gespräch zwischen Vertretern der freien Szenen Prags und Berlin

Im Rahmen des Festivals tschechischen Gegenwartstheaters Ein Stück: Tschechien 2021 sprachen Barbora Schnelle und Henning Bochert am 21. Juni 2021 mit Vertretern der freien darstellenden Künste aus Berlin und Prag.

Speeddating beim Malá inventura-Festival in Prag 2020 | Foto: Henning Bochert

Mit Julia Brettschneider, Katharina Schmitt, Elsa Lindig, Petr Kiška, Caroline Galvis und Nela Kornetová besprachen die beiden Leiter*innen des Festivals Themen wie die Auswirkungen des Lockdowns auf ihre Arbeit, die Erfahrungen mit und Herausforderungen von internationaler Arbeit, von grenzüberschreitenden Kollaborationen sowie den unterschiedlichen Erfahrungen im freien und im Stadttheater.

Wie ist die Trennung zwischen der freien Szene und den staatlichen Theatern in beiden Ländern? Wird diese Trennung schon während des Studiums festgeschrieben? Und wie ist der Stellenwert des Theaters in Tschechien und Deutschland? Das sind nur einige Themen aus dieser spannenden Diskussion – schauen Sie rein!

Das Video ist nun auf dem YouTube-Kanal von Drama Panorama verfügbar. Auf Tschechisch und Deutsch mit Verdolmetschung in beide Sprachen, Livestream auf der Website von Ballhaus Ost vom 21. Juni 2021.

Mehr zum Festival Ein Stück: Tschechien und seiner diesjahrigen Livestream-Version „Talks statt Gastspiele“ finden Sie hier.

Hier kann man den gesamten Livestream anschauen – wir freuen uns über Likes und Kommentare!

Schreibe eine Antwort