Werkstatt und Lesung zu queerer Dramatik

Mit Amahl Khouri, Olga Dimitrijević, Barbara Christ, Blažena Radas, Oliver Kontny, Paul Spittler, Katja von der Ropp, André Hansen
Moderation: Lisa Wegener und Charlotte Bomy

Die Anthologie »Internationale queere Dramatik« versammelt Theatertexte mit queerer Perspektive, die neue Narrative von Geschlecht und Identität wagen. Aus 130 Einsendung wurden neun Texte ausgewählt, die 2020 in deutscher Übersetzung im Neofelis Verlag erscheinen.

In einer zweitägigen Übersetzungswerkstatt werden kreative Ansätze zur Dekonstruktion binärer Konzepte erprobt. Übersetzer·innen erhalten die Gelegenheit, sich über Formen nicht-diskriminierender Sprache auszutauschen und ihre Rolle als Vermittler·innen queerer Erzählungen zu reflektieren. Im Anschluss an die zweitägige Werkstatt präsentieren die Übersetzer·innen im LCB Auszüge aus den Übersetzungen. Amahl Khouri (Theatermacher·in und Autor·in) und die Dramatikerin, Regisseurin, Dramaturgin Olga Dimitrijević diskutieren zusammen mit ihren Übersetzer·innen sowie mit dem Publikum Aspekte des queeren Schreibens und ihre Implikationen für den Theaterbetrieb. Im Mittelpunkt stehen die Texte »She He Me« von Khouri über die Kämpfe und Exilerfahrungen von Trans*-Menschen im arabischen Raum (Übersetzung: Paul Spittler) sowie »Mein Du« von Dimitrijević über die Liebe zweier älterer Frauen im postjugoslawischen Serbien (übersetzt von Blažena Radas).

Am 29.11., 19.30 Uhr im Literarischen Colloquium Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.