panorama #2: übertheaterübersetzen

Bereits zum zweiten Mal veranstaltet Drama Panorama die 2021 initiierte Veranstaltungsreihe panorama #2: übertheaterübersetzen. Damit möchte der Verein die Vielfalt der übersetzerischen Tätigkeiten im Theater, ihre jeweiligen Spezifika und ihre weitreichende Wirksamkeit öffentlich abbilden und erforschen.

Übersetzer*innen sind Expert*innen für das Theater anderer Sprachen, Ko-Autor*innen der zunächst unbekannten Texte, Vermittler*innen kultureller Zusammenhänge und neuer Theaterästhetiken, sie sind Mitwirkende in Probenprozessen, Veranstalter*innen, Mentor*innen, Lektor*innen und Herausgeber*innen. Auch jenseits ihrer Übersetzungsarbeit im engeren Sinn tragen Theaterübersetzer*innen so ganz unmittelbar zum Gelingen der praktischen Theaterarbeit bei und liefern zugleich wissenschaftliche Kommentare und kritische Reflexionen zur Theaterkultur der Gegenwart.

Auch die zweite Ausgabe der Veranstaltungsreihe panorama #1: übertheaterübersetzen, die im Jahr 2021 gefördert vom Deutschen Übersetzerfonds erfolgreich stattgefunden hat, wird die Arbeit von Übersetzer*innen im Bereich Theater in den Fokus rücken und wichtigen Aspekten dieser Arbeit öffentlich Aufmerksamkeit verschaffen.

panorama #2: übertheaterübersetzen besteht aus fünf Themenschwerpunkten mit Werkstätten für ein Fachpublikum sowie Podien und Lesungen für die interessierte Öffentlichkeit, die im Laufe des Jahres 2022 veranstaltet werden. Dabei werden Themen der ersten Ausgabe wieder aufgegriffen, weiter diskutiert und erforscht. Neben den bisherigen Themenschwerpunkten Queer in Translation, Neue spanischsprachige Dramatik und Mehrsprachigkeit im Theater kommen neue Themen wie Übersetzung und politisches Schreiben fürs Theater und Neue Dramatik in Polen – Belarus – Ukraine hinzu.

Die Veranstaltungsreihe steht in enger Verbindung mit Publikationen der Buchreihe Drama Panorama – Neue internationale Theatertexte, einem gemeinsamen Projekt von Drama Panorama e. V. und dem Neofelis Verlag, das zeitgenössische Theaterstücke anderer Sprachräume in deutscher Übersetzung zugänglich macht. Zahlreiche Stücke aus in 2022 erscheinenden Bänden werden in szenischen Lesungen und Kaltstartlesungen präsentiert sowie in Podiumsdiskussionen und Werkstätten unter Autor*innen, Übersetzer*innen und Herausgeber*innen diskutiert.

Queer in Translation #2

Lesung und Gespräch im LCB

Mehrsprachigkeit im Theater

Werkstatt, Podiumsgespräch und Lesung

Neue spanischsprachige Dramatik

Lesungen, Podiumsdiskussionen und Buchvorstellung

Übersetzung und politisches Theater

Zwei Lesungsabende und Workshop zum Thema

Neue Dramatik in Polen – Belarus – Ukraine

Zwei Veranstaltungstage mit diversen Gesprächsformaten


Eine Veranstaltung von Drama Panorama: Forum für Übersetzung und Theater e. V. im Rahmen des Projekts panorama #2: übertheaterübersetzen, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und den Deutschen Übersetzerfonds im Rahmen des Programms Neustart Kultur. In Zusammenarbeit mit dem Neofelis Verlag Berlin und die taz.