Kommentar

Ein flotter Dreier

Am 22. Mai 2019 begann in Zittau zum achten Mal das fünftägige J-O-Ś, ein trinationales Theaterfestival, organisiert vom Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau mit den Partnertheatern Divadlo F. X. Šaldy Liberec und Teatr im. Cypriana Kamila Norwida Jelenia Góra.

Veranstaltung

Buchpräsentation und Lesung: Von Masochisten und Mamma-Guerillas

Neue tschechische Theaterstücke – grotesk, politisch und aktuell. Ein Abend zur tschechischen Gegenwartsdramatik mit Drama Panorama e. V.: Hannah Schröder, Renate Regel, Henning Bochert und Eberhard Köhler lesen Stücke von Kateřina Rudčenková, Roman Sikora, Tomáš Vůjtek und Anna Saavedra. Die Themen der tschechischen Gegenwartsdramen, wie sie in der neu erschienenen Anthologie „Von Masochisten und Mamma-Guerillas“ […]

Kommentar

Drama Panorama im Paul-Löbe-Haus

Zu einer Sitzung des Deutsch-tschechischen Zukunftsfonds waren Barbora Schnelle und Henning Bochert heute in den Sitzungssaal des Auswärtigen Ausschusses im Paul-Löbe-Haus des Bundestags geladen. Zusammen mit Tomáš Sacher, dem Leiter des Tschechischem Zentrums Berlin, konnten wir den Mitgliedern des Fonds unser gemeinsames Projekt EIN STÜCK: TSCHECHIEN sowie die Arbeit unseres Vereins präsentieren. Der DTZF unterstützt […]

Veranstaltung

EIN STÜCK: TSCHECHIEN 2016 – Abschlussbericht

Das Festival Ein Stück: Tschechien 2016 präsentierte erfolgreich tschechische Gegenwartsdramatik in Berlin Drama Panorama: Forum für Übersetzung und Theater e. V. in Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Zentrum Berlin trug auch in diesem Jahr dazu bei, tschechische Gegenwartsdramatik dem deutschsprachigen Publikum zugänglich zu machen. Am 22. und 23. Juni 2016 fand schon der zweite Jahrgang des […]

Veranstaltung

EIN STÜCK: TSCHECHIEN 2016 – die Autor*innen

Vier tschechische Theaterautor*innen kommen zu EIN STÜCK: TSCHECHIEN 2016 nach Berlin    Foto: Komorní scéna Aréna Tomáš Vůjtek (geb. 1967) ist tschechischer Dramatiker, Theaterdramaturg und Übersetzer. Er studierte an der Pädagogischen Fakultät in Ostrava und gründete zusammen mit Freunden nach seinem Studium die Theatergruppe Ostravská pohoda (Ostravaer Behaglichkeit, der Name war als Oxymoron gedacht), mit der […]