Das Prager Jesulein (szenische Lesung)

von Roman Sikora

Aus dem Tschechischen von Barbora Schnelle

Am Donnerstag, den 8. Dezember 2022, Tschechisches Zentrum Berlin, 19:30 Uhr

Kurz vor Weihnachten laden wir zu einer besonderen szenischen Lesung ins Tschechische Zentrum Berlin ein – im Rahmen von Ein Stück: Tschechien: Weihnachtsedition. Im Prager Jesulein persifliert der tschechische Dramatiker Roman Sikora die Weihnachtsgeschichte und versetzt sie in das heutige Tschechien. Josef und Marie wohnen in einem mährischen Dorf. Zuerst wird Josef arbeitslos, dann verlieren Marie und er auch ihre Wohnung. In der Hoffnung auf ein besseres Leben gehen die beiden nach Prag … Szenische Lesung mit vielen Weihnachtsliedern, deren Inhalte im krassen Gegensatz zur Realität des Stückes stehen.

Prager Jesulein (orig. Pražské jezulátko), eines der bekanntesten wundertätigen Gnadenbilder Jesu. Es befindet sich in der Kirche Maria vom Siege (orig. Kostel Panny Marie Vítězné) im Karmelitenkloster in Prag.
© Zuzana Uhde

Zugleich wird das neu erschienene Buch, Roman Sikora: Frühstück mit Leviathan. Theaterstücke (Berlin: Neofelis, 2021, hrsg. von Barbora Schnelle) präsentiert. Alle Informationen zum Buch finden Sie in unserem Blog oder auf der Verlagsseite, mit umfangreichem Pressematerial.

Einrichtung der szenischen Lesung: Eberhard Köhler
Es spielen: Thea Rasche, Naemi Schmidt-Lauber, Henning Bochert und Moritz Kienemann
Publikumsgespräch mit: Roman Sikora (Dramatiker), Barbora Schnelle (Moderation) und Christina Frankenberg (Dolmetscherin). Mit Buchpräsentation.


Roman Sikora | Foto: David Konečný

Roman Sikora arbeitete nach seiner Ausbildung zum Elektriker und Schlosser im Stahlwerk seiner Geburtsstadt Třinec, bevor er Regie und Dramaturgie an der Janáček-Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Brno studierte. Heute ist er als freiberuflicher Dramatiker und Theaterkritiker tätig, übersetzt aus dem Polnischen (z. B. Małgorzata Sikorska-Miszczuk) und unterrichtet szenisches Schreiben an der Theaterfakultät der Akademie der Musischen Künste in Prag. Sikoras Stücke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und vielfach international inszeniert.


Eine Veranstaltung von Drama Panorama: Forum für Übersetzung und Theater e. V. in Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Zentrum Berlin und der Tschechischen Botschaft Berlin, gefördert durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds. Unterstützt durch den Neofelis Verlag Berlin.

In Kategorie: