Mehrsprachigkeit im Theater

Wir leben in einer mehrsprachigen Welt, in der die Koexistenz verschiedener Sprachkontexte gelebt und mitgedacht wird. Umso wichtiger ist es, seitens der Kunst auf die strukturellen Verhältnisse in einer multilingualen Gesellschaft aufmerksam zu machen, mit den Mitteln der Kunst gegen sprachliche Herrschaftskonzepte, die oft mit der Gefahr von diskriminierenden Tendenzen einhergehen, anzukämpfen und für gelebte Diversität zu sorgen.

Mehr Informationen zur Werkstatt, zum Podium und zur Lesung folgen in Kürze.