Barrierefreiheit im Theater

Am 1. Januar 2009 trat in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention in Kraft, die Menschen mit Behinderung eine gleichberechtigte Teilhabe am kulturellen Leben ermöglichen soll. In Deutschland hinkt die Barrierefreiheit im Theaterbereich auch elf Jahre nach Inkrafttreten der Konvention noch hinterher. Zugänglichkeit mittels Audiodeskription, Gebärdensprachdolmetschen, leichter Sprache, Übertitelung etc. werden selten angeboten. Wie kann ein Theater so barrierefrei werden, dass alle gerne kommen, ohne sich diskriminiert zu fühlen?

Mehr Informationen zu der Werkstatt, den beiden Podien und der Vorstellung folgen in Kürze.