Neues zum polnischen Theater

In der tageszeitung hat Dr. Iwona Uberman einen neuen Artikel über die Auswirkungen der rechtskonservativen polnische Politik auf die Theaterlandschaft im Nachbarland veröffentlicht. Diesmal zeigt sich, dass die Politik sich zwar autoritär durchsetzen kann und ihre Ziele vorderhand erreicht, jedoch bleiben den Theatern die Zuschauer fern. Den Artikel finden Sie hier: Beten, schimpfen, schreddern.

Teatr Powszechny: Klątwa – Der Fluch

Dr. Iwona Uberman hat einen hervorragenden Artikel über die polnische Inszenierung „Klątwa” („Der Fluch”) geschrieben. Seit drei Wochen macht diese Inszenierung in Warschau Schlagzeilen. Auch die deutsche Presse hat inzwischen darüber berichtet. Allerdings wird gern der Skandalaspekt von „Klątwa” („Der Fluch”) in den Vordergrund gestellt, da die Aufführung von Oliver Frljić viele polnische Katholiken auf […]

Kommentar

Gabriel Ochoa: La(s) Guerra(s) Correcta(s)

„Gerechte Kriege“ heißt der jüngste theatralische Text von GABRIEL OCHOA, dessen Uraufführung in Madrid im Teatro del Barrio in der Regie des Autors einen durchschlagenden Erfolg erzielen konnte. von Hedda Kage Meisterlich, wie es dem Autor mit vier brillanten Schauspielern, vier roten Stühlen und zwei roten Telefonen vor schwarzem Aushang gelingt, das Handgemenge von Politik-Theater-Medien […]

Kommentar

Deutsch-tschechischer Zukunftsfonds

Der Deutsch-tschechische Zukunftsfonds finanziert seit 1997 bilaterale Projekte zur Verständigung beider Länder. Im letzten Jahr hat der Fonds unser Festival neuer tschechischer Dramatik EIN STÜCK: TSCHECHIEN maßgeblich gefördert, bei dem wir mit dem Tschechischen Zentrum, dem Theater unterm Dach und dem Theater Letí zusammengearbeitet haben. Heute hat sich der neue Leiter des Fonds Dr. Tomáš […]

Veranstaltung

AM BODEN am Düsseldorfer Schauspielhaus

Wir freuen uns sehr, dass die deutschsprachige Erstaufführung des Theaterstücks AM BODEN von George Brant in der Übersetzung von Henning Bochert am Düsseldorfer Schauspielhaus erfolgen wird. Regie – Ulf Goerke Bühne – Ria Papadopoulou Kostüme – Anne-Kathrin Bannier Dramaturgie – Armin Breidenbach Darstellerin: Louisa Stroux Die Premiere ist am 13. Mai 2015. Vorstellungen in dieser […]

Kommentar

Art Studio Théâtre erhält Drohungen

A r t  S t u d i o  T h é â t r e  Unterstützt von der Region Île de France OFFENER BRIEF DES ART STUDIO THÉÂTRE KAZEM SHAHRYARI, MORDDROHUNG TRIFFT AUF GLEICHGÜLTIGKEIT Seit dem Ende seiner neuesten Inszenierung von „Bouge de là“ [„Weg da!“, d. Übers.] hat Kazem Shahryari Morddrohungen erhalten. Sie […]