Veranstaltung

Ein Stück: Tschechien: Nachlese 2017 – das Video

Zeit des Kirschrauchs (orig. Čas třešňového dýmu) von Kateřina Rudčenková Eine kurze Filmdokumentation unserer szenischen Lesung von Zeit des Kirschrauchs ist auf YouTube veröffentlicht: Youtube   Donnerstag, 15. Juni 2017, 19 Uhr Tschechisches Zentrum Berlin, Wilhelmstraße 44, 10117 Berlin Es spielten: Hürdem Riethmüller, Hannah Schröder und Thea Rasche Regie/Dramaturgie/Produktion: Barbora Schnelle und Henning Bochert Übersetzung […]

Allgemein

EIN STÜCK: TSCHECHIEN: NACHLESE 2017

Kateřina Rudčenková: Zeit des Kirschrauchs   Szenische Lesung und Gespräch mit der tschechischen Autorin Kateřina Rudčenková Donnerstag, 15. Juni 2017, 19 Uhr Tschechisches Zentrum Berlin, Wilhelmstraße 44, 10117 Berlin   In der Festival-Reihe „Ein Stück: Tschechien“ widmen sich Drama Panorama e. V. und Tschechisches Zentrum Berlin in der „Nachlese 2017“ erneut der tschechischen Gegenwartsdramatik. Dazu […]

Neues zum polnischen Theater

In der tageszeitung hat Dr. Iwona Uberman einen neuen Artikel über die Auswirkungen der rechtskonservativen polnische Politik auf die Theaterlandschaft im Nachbarland veröffentlicht. Diesmal zeigt sich, dass die Politik sich zwar autoritär durchsetzen kann und ihre Ziele vorderhand erreicht, jedoch bleiben den Theatern die Zuschauer fern. Den Artikel finden Sie hier: Beten, schimpfen, schreddern.

Solidarität mit Terroropfern

Es gibt leider immer wieder Momente, in denen einen die nationale Scham packt, wenn es denn so etwas Abstraktes gibt. Über einen solchen Moment sprachen wir am letzten Mittwoch beim monatlichen Stammtisch von Drama Panorama. Beschämend erschien uns, wenige Tage nach dem Terroranschlag in St. Petersburg mit 15 Toten und vielen Verletzten, mit welch zynischer […]

Allgemein

Stammtisch 5. April

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte, um 13h findet wieder unser monatlicher Stammtisch im 3 Schwestern/Bethanien statt. Neben dem Austausch über laufende Projekte steht folgendes auf dem Menü: Gebratene Hühnchenbrust / Fried Chicken Breast  7,50 mit Chili-Gemüseragout, Petersilien-Zitronen-Bulgur & Joghurtsauce served with Chili Vegetable Ragout, Parsley Lemon Bulgur & Yoghurt Sauce Auberginen-Mozzarellaröllchen/ Eggplant-Mozzarella Roll 7,50 mit Chili-Gemüse-Ragout, Petersilien-Zitronen-Bulgur […]

Übersetzung

Eurodram: Auswahl 2017 global

Eurodram – Europäisches Netzwerk für Drama in Übersetzung Auswahl 2017 – Auswahl der Übersetzungen Eurodram, europäisches Netzwerk von Dramen in Übersetzung, freut sich, die Auswahl der Übersetzungen für 2017 bekannt zu geben, die für Publikation und Produktion empfohlen werden. Diese Texte wurden von den 281 Mitglieder der 26 Sprachkomittees aus 293 Übersetzungen ausgewählt, die 2016 […]

Übersetzung

Eurodram: Auswahl deutschsprachiges Komitee 2017

Das deutschsprachige Eurodram-Komitee hat die aktuelle Auswahl bekanntgegeben. Diese ist in diesem Jahr stark geprägt von Stücken aus Südosteuropa. Alexander Manuiloff: Der Staat (Aus dem Bulgarischen / Englischen von Hannes Becker) Ivor Martinić: Drama über Mirjana und die Menschen um sie herum (Aus dem Kroatischen von Blazena Radas) Simona Semenič: Sieben Köchinnen, vier Soldaten und […]

Teatr Powszechny: Klątwa – Der Fluch

Dr. Iwona Uberman hat einen hervorragenden Artikel über die polnische Inszenierung „Klątwa” („Der Fluch”) geschrieben. Seit drei Wochen macht diese Inszenierung in Warschau Schlagzeilen. Auch die deutsche Presse hat inzwischen darüber berichtet. Allerdings wird gern der Skandalaspekt von „Klątwa” („Der Fluch”) in den Vordergrund gestellt, da die Aufführung von Oliver Frljić viele polnische Katholiken auf […]

Kommentar

Quantensprung des Übersetzens

Auf Nachtkritik ist ein Artikel zum Theaterübersetzen erschienen: „Was ist eigentlich ein deutsches Drama? Ein Hauptkriterium ist immer noch, dass es in deutscher Sprache verfasst sein muss. Aber ist das noch zeitgemäß? Entstehen auf den Computern in deutschen Landen lebender Dramatiker*innen nicht längst Geschichten, die für ein hiesiges Publikum zwar hochaktuell aber nicht mehr ausschließlich […]