Marta Górnicka beim 3. Berliner Herbstsalon des Maxim-Gorki-Theaters

Lob der Gemeinschaft in Vielfalt von Michael Kleineidam Mit dem seit 2013 stattfindenden Berliner Herbstsalon erweitert das Maxim-Gorki-Theater in seinem Haus und dem Studio, auf dem Vorplatz, im angrenzenden Palais am Festungsgraben, im Kronprinzenpalais Unter den Linden und an anderen Orten der Stadt sein Theaterprogramm um einen temporären Ausstellungsparcours mit bildender Kunst, Aktionen, Performances, Videoinstallationen […]

IX. Internationales Theaterfestival Dialog-Wrocław

Ein Theaterfestival über die Krisen der Welt gerät in die Krise von Michael Kleineidam Das von Krystyna Meissner 2001 gegründete und im Zweijahresrhythmus stattfindende Theaterfestival Dialog-Wrocław stand dieses Jahr vom 14. bis 21. Oktober unter dem Motto „Vorwärts – aber wohin?“ Eingeladen waren für das Hauptprogramm sieben Produktionen, drei davon aus Polen. Gezeigt werden sollte, […]

Kommentar

Eurodram in Lissabon 2017

von Henning Bochert Ganz im Westen Europas kamen sie zusammen: von Priština und Rom, von Paris und London, von Berlin und Tel Aviv und vielen anderen Orten. Zur 2018er Generalversammlung von Eurodram reisten 22 Teilnehmer, darunter die Koordinator*innen von 13 Sprachkomitees, nach Lissabon, wohin das portugiesischsprachige Komitee in Gestalt von Maria João Vicente und Carolina […]

Kommentar

Teatr Stary in Krakau – ein weiterer Misserfolg

Das polnische Kulturministerium geht inkompetent und chaotisch vor und zerstört das polnische Theater. Diesmal traf es das renommierteste Stary Teatr in Krakau. Die Aktion ist zwar ein Misserfolg für den Minister, aber die irreparablen Schäden bleiben. von Iwona Uberman Dieses Theater kennt in Polen jeder: Narodowy Stary Teatr. Sein voller Name ist wie bei einem […]

Neues zum polnischen Theater

In der tageszeitung hat Dr. Iwona Uberman einen neuen Artikel über die Auswirkungen der rechtskonservativen polnische Politik auf die Theaterlandschaft im Nachbarland veröffentlicht. Diesmal zeigt sich, dass die Politik sich zwar autoritär durchsetzen kann und ihre Ziele vorderhand erreicht, jedoch bleiben den Theatern die Zuschauer fern. Den Artikel finden Sie hier: Beten, schimpfen, schreddern.

Teatr Powszechny: Klątwa – Der Fluch

Dr. Iwona Uberman hat einen hervorragenden Artikel über die polnische Inszenierung „Klątwa” („Der Fluch”) geschrieben. Seit drei Wochen macht diese Inszenierung in Warschau Schlagzeilen. Auch die deutsche Presse hat inzwischen darüber berichtet. Allerdings wird gern der Skandalaspekt von „Klątwa” („Der Fluch”) in den Vordergrund gestellt, da die Aufführung von Oliver Frljić viele polnische Katholiken auf […]

Kommentar

Quantensprung des Übersetzens

Auf Nachtkritik ist ein Artikel zum Theaterübersetzen erschienen: „Was ist eigentlich ein deutsches Drama? Ein Hauptkriterium ist immer noch, dass es in deutscher Sprache verfasst sein muss. Aber ist das noch zeitgemäß? Entstehen auf den Computern in deutschen Landen lebender Dramatiker*innen nicht längst Geschichten, die für ein hiesiges Publikum zwar hochaktuell aber nicht mehr ausschließlich […]